Sie befinden sich hier

Inhalt

Der Minidemonstrator zu Gast beim Volkswagen Konzern in Wolfsburg

03. September, Wolfsburg, Volkswagen AG

Mehr als 600 Fachbesucher haben sich in diesem Jahr am 03.09 auf dem Doktorandentag des Volkswagen Konzerns über aktuelle Forschungsarbeiten informiert. Im Wolfsburger MobileLifeCampus stellten 113 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Arbeiten vor. Themenschwerpunkte waren Industrie 4.0, Fahrerassistenzsysteme und E-Mobilität. Insgesamt betreut Volkswagen zurzeit 584 junge Frauen und Männer bei ihrer Promotion – so viele wie nie zuvor.

Der Minidemonstrator des Forschungsprojektes SMART FACE wurde auf dem Doktorandentag ausgestellt und präsentiert.

Den ganzen Artikel können Sie HIER lesen.

Präsentation auf der HANNOVER MESSE 2015

Das Projekt ''SMART FACE'' präsentierte sich auf der HANNOVER MESSE 2015, der weltweit wichtigsten Industriemesse, vom 13. - 17. April 2015 mit einem interaktiven Demonstrator. Besucher konnten direkt die Entwicklung zu einer dezentralen Produktionsplanung und -steuerung am Messestand erleben.

Der Demonstrator repräsentierte eine miniaturisierte, wandlungsfähige, selbststeuernde Kleinserienfertigung für das exemplarische Szenarium einer Fahrzeugmontage, in der autonome, interagierende und intelligente Sensorik und Aktorik nach dem Cyper-Physical-System-Prinzip dafür Sorge tragen, dass Montageteile und zu bearbeitende Teile ihren Weg eigenständig von Montagestation zu Montagestation finden sowie adaptiv auf veränderte Produktionsplanungen und Störeinflüsse reagieren.

In diesem realitätskonformen Aufbau mit einer übergeordneten Kommunikation interagieren mehrere fahrerlose Transportsysteme, die jeweils eine (teilfertige) Karosse geladen haben, mit anzufahrenden Montagestationen sowie zusätzlichen Transportfahrzeugen, welche die Versorgung mit Teilen aus einem Lager (Supermarkt) sicherstellen. Über ein Multi-Touch-Display konnte die Besucher mit dem Demonstrator interagieren.

 

Weitere Informationen:

Zukunftskongress Logistik

Auf dem Zukunftskongress Logistik (32. Dortmunder Gespräche) am 16. und 17. September 2014 wurde das Projekt SMART FACE im Rahmen des
Fraunhofer Symposium Logistik und IT am zweiten Kongresstag vorgestellt. Die Präsentation fand in der Sequenz Cyberphysische Systeme in der Logistik statt. Unter dem Motto "Industrie 4.0 – Prinzip Vernetzung" zeigte der "Zukunftskongress Logistik – 32. Dortmunder Gespräche" am das Potential auf, das sich der Logistik im Zuge der vierten industriellen Revolution bietet. Über 500 Teilnehmer und 13 Aussteller waren der Einladung nach Dortmund gefolgt und diskutierten über die Zukunftsthemen der Logistik.

Weitere Informationen unter www.zukunftskongress-logistik.de

3. Kompetenztreffen Elektromobilität in NRW

Am 27. November fand im Colosseum Theater in Essen das 3. Kompetenztreffen „Elektromobilität in NRW“ statt. Elektromobilität NRW präsentiert über 50 Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Elektromobilität. In der Projektausstellung befinden sich sowohl nationale als auch internationale Projekte. Damit stellte das Kompetenztreffen auch eine ideale Basis zur Präsentation des Projektes „SMART FACE“ dar.

Für weitere Details sei auf die nachfolgende Internetpräsenz verwiesen: http://www.elektromobilitaet.nrw.de/termine/27.11.2014/3-kompetenztreffen-elektromobilitaet-nrw.html

FTS-Fachtagung

Das Projekt ''SMART FACE'' wurde auf der diesjährigen FTS-Fachtagung am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund vorgestellt. Die Veranstaltung hat eine 20-jährige Tradition und wurde vom VDI-Fachausschuss FTS ins Leben gerufen. Die Veranstaltung dient als Kommunikationsplattform für alle Unternehmungen, die sich mit Fahrerlosen Transportsystemen beschäftigen, u.a. potentielle / zukünftige Betreiber, FTS-Hersteller / Komponentenhersteller, Planer und Berater aus dem Bereich der Intralogistik sowie Forschungsinstitute. 

Weitere Informationen unter http://www.fts-fachtagung.org

Kontextspalte